top of page
Suche
  • Autorenbildkristelundeve

PILEA - Tipps und Pflege

Ufopflanze, chinesischer Geldbaum, Bauchnabelpflanze, Missionarspflanze oder offiziell Pilea peperomioides. Die ursprünglich aus China stammenden Pflanze erfreut sich nicht nur vieler Namen, sondern auch immer größerer Beliebtheit.

 
 


Besonderes Merkmal der Pilea sind die glänzenden, dunkelgrünen, kreisförmigen Blätter, die auf langen, dünnen Stielen balancieren. Die Zimmerpflanze sieht nicht nur stylisch aus, sie reinigt auch die Luft und ist dabei einfach zu pflegen. Die ideale Mitbewohnerin für alle, die dekorative Pflanzen lieben, aber nicht unbedingt einen grünen Daumen haben.



Und so fühlt sich Pilea am wohlsten:


LICHT

Sie mag es hell bis halbschattig. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt sie allerdings nicht. Der Fensterplatz mit der Mittagssonne ist deshalb eher nicht zu empfehlen. An zu dunklen Standorten verlieren die Blätter im Gegenzug schnell an Farbe.

WICHTIG: Pileas richten sich nach dem Licht aus. Deswegen sollte muss man sie häufig drehen, damit sie nicht einseitig wachsen!


LUFT

Gerne Frischluft, aber bitte keine Zugluft. Das mag sie nicht so gern.


WASSER

Am schönsten gedeiht sie, wenn man sie wöchentlich gießt. Die Erde kann ruhig etwas antrocknen, aber nicht komplett austrocknen. Ständige Nässe gilt es allerdings zu vermeiden.


ERDE

Hier gibt es keine besonderen Ansprüche. Herkömmliche, aber humusreiche Zimmerpflanzenerde genügt.


DÜNGER Von März bis September alle zwei Wochen mit handelsüblichem Grünpflanzendünger versorgen. Im Winter reichen alle vier bis fünf Wochen aus.


TOPF Junge Pflanzen jährlich im Frühjahr umtopfen. Achtung: die feinen Wurzeln dabei nicht verletzen. Bei älteren Exemplaren gilt ein drei- bis vierjähriger Umtopf-Rhythmus.



 

 


 

FUN FACT

Zufriedene Pileas produzieren, relativ bald, neue Generationen von kleinen Ufopflanzen. Diese können dann beim Umtopfen, ganz vorsichtig, durch Abdrehen von der Mutterpflanze getrennt und einfach separat eingpflanzt werden.


 


 

EVE

Comments


bottom of page